Fickende Schweine

Nein, die Rede ist nicht von unserem heimischen Sexleben. Vielmehr geht es um ein Geschenk welches ich auf einer Weihnachtsfeier vergangenen Samstag “ erwichtelte”. Jetzt weiß ich auch warum es Wichteln heißt, erwischt man nämlich so ein erbärmliches Geschenk wie das meine, ist man ein armer Wicht.
Das Dumme an der Sache ist, es war die Weihnachtsfeier einer Werbeagentur und der Mitinhaber dieser Agentur war der Schenkende dieser befickten Schweine. Jetzt kann ich also wählen: entweder weiterhin einen treuen Kunden und fickende Schweine im Studio oder einen Kunden weniger und keine fickenden Schweine im Studio. Ganz schön verfickte Situation.


Und hier ein paar wirklich schöne Ansichten:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s