Kill the Snowman

Dieser Tag ist wirklich zum heulen. Erstens konnte ich gestern nicht meine geliebten Showgirls besuchen, weil ich alberne Wäschefotos (siehe unten) machen musste. Zweitens: es schneit.
Schnee gehört für mich in kleine Tüten a` Ein Gramm und nicht in die Landschaft. Es mag reizvoll sein irgendwo in den Bergen mit einem Schneehasen vor dem dem Kamin zu liegen, während draußen auf Bergen, Seen und Wäldern die Natur Ihr weißes Kleid ausbreitet aber im Rheinland oder im Ruhrgebiet hat das Zeug nichts verloren. Überall nerven Kinder, die ausrasten weil sie zum ersten Mal Schnee sehen, alberne Schneemänner bauen, jeden und alles mit Schneebällen bewerfen was nur in Ihre Reichweite kommt.
Meine persönliche Geheimwaffe gegen Schnee waren immer Sommerreifen auf dem Auto. Ich weiß, Winterreifen sind Pflicht, habe ich ja auch, im Keller, dass muss genügen. Ich versuche den Gott des Winters zu beschwören in dem ich mich strikt weigere mit Winterreifen zu fahren. Dieses Jahr hat es wohl nicht geklappt. Das Dumme ist, wir sind im verträumten Düsseldorf, unsere Winterreifen im Keller in Essen. Dumm gelaufen. Meine letzte Hoffnung: der gescheiterte Weltklimagipfel in Kopenhagen. Mit der Weigerung vieler Nationen den CO2 Ausstoß deutlich zu verringern, steigt die Chance auf eine drastische Erderwärmung und damit auch auf kuschelig warme Winter ohne Schnee.
Außerdem müsste dann weniger geheizt werden, das senkt wieder den CO2 Ausstoß und alle sind glücklich. Gut die Malediven sind dann weg, wer auf einer 100 qm Insel mit ein paar Palmen wohnt muss mit allem rechnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s